Herzlich willkommen...

HERZLICH WILLKOMMEN auf meinem Blog. Ich freue mich, dass du hier bist. Viel Spass beim Schauen und über einen Kommentar, ob Blogger oder Nicht-Blogger freue ich mich sehr.



Sonntag, 3. Juni 2012

Es ist wieder mal soweit...

...Hollerblütenzeit.
Aber zuerst ein Blick aus dem Schlafzimmer auf einen Teil des Holunderstrauchs:
Da kann frau nicht jeden Tag draufgucken, ohne die Flaschen rauszuholen ;-))) Dieses Jahr habe ich das Rezept von Andrea (Solanum) ausprobiert und mit freundlicher Genehmigung werde ich es hier veröffentlichen.
Ca 40 Holunderblüten pflücken. 2 Liter Wasser aufkochen, 100 g Zitronensäure darin auflösen, die Blüten damit übergießen und das Ganze über Nacht stehenlassen.
Am nächsten Tag das bereits jetzt wohlriechende Produkt durch´s Sieb gießen, mit 3 Kilogramm Zucker sprudelnd aufkochen und den leckeren Sirup heiß in vorbereitete Flaschen abfüllen.
Geht auch mit Zitronenmelisse und Pfefferminz. Bei Pfefferminze entsprechend weniger an Kräutermenge nehmen, da sehr intensiv.
Und so sieht es dann in der Kräuterküche aus und duftet herrlich durch das ganze Haus.
Und hier die Ausbeute: leckerer Kräutermelisse-Pfefferminz-Sirup (schon ausprobiert und für sehr gut befunden) und der traditionelle Hollerblüten-Sirup. Ich glaube ich werde noch Pfefferminz-Sirup machen...ein paar Flaschen hab ich noch.
Aber jetzt muss (möchte) ich mich erst mal wieder an meinen "Fernhill" von Lynette Anderson setzen. Da bin ich zwei Monate im Verzug und das mag ich gar nicht.
Vielen Dank für die lieben Kommentare der/des letzten Posts. Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut: DANKE!
Einen schöÖönen Sonntag, hier regnet es "Schnürl". Daher nix wie auf die Couch.
Alles Liebe und bis bald.
Sigisart

Kommentare:

  1. Liebe Sigrid,
    ja, Holundersirup ist was ganz, ganz Feines, und dieses Jahr gibt es ja Blüten ohne Ende. Mein Rezept ist ein wenig anders, aber es schmeckt auch ganz herrlich. Ich habe auch noch Holunderblütengelee gekocht, mh, schmeckt der auf frische Sonntagsbrötchen.
    Schöne Bilder hast Du aus Istanbul mitgebracht, muss eine Traumstadt sein.
    Dir einen schönen kreativen Sonntag und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. Habe so einen Sirup noch nie probiert, weder mit Mund noch das Kochen.

    Ich freue mich, bad wieder neue Sticksachen zu sehen.

    Nana, die soooo gerne was über grün und rot erfahren würde, weil jetzt der König dran ist.

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das duftet bis hier, ich glaube ich werde mich auch noch auf Hollunderblütenjagd begeben, lecker,lecker!
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Oh, in der Küche bist du auch noch kreativ.
    Was macht man mit so einem Sirup oder Getränk? Ich hab da echt keine Ahnung von. Bonbons mag ich mit dem Geschmack.

    Dein Gedicht vom vorigen Beitrag ist wunderschön.
    Du findest irgendwie immer die richtigen Worte.

    Hier regnets nicht nur Schnürl, sondern junge Hunde und Katzen. Zicke und ich sind eben Pitschenass heimgekommen.

    Hab trotzdem einen schönen Sonntag

    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sigrid, da wir noch Sirup vom letzten Jahr haben der muß auch erst weg, den nehme ich gerne mit in den Obstsalat oder mit Sekt oder Selters. *grins*
    Wir machen von Holunderblüten , Weinsteinsaüre und Zitronen , Saft und den trinken wir gekühlt pur.
    Schönen faulen Sonntag.
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  6. Oh, welch wunderschöne Postings hast während meiner Urlaubszeit geschrieben:
    die Nähmaschinenhaube ist eine wahre Augenweide,
    die Fotos von Istanbul sind dir sehr gut gelungen,
    auch die Kätzchen-Fotos, einfach klasse,
    das schöne Gedicht, die Aufnahmen hinterm Haus, die kreative Küche, der witzige Wasserkessel ...... liebe Sigrid, vielen herzlichen Dank für die schönen Fotos, ich habe meinen Besuch bei dir sehr genossen !!!!
    Herzliche Grüße an dich, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sigi!Danke für deinen Kommentar zu den Sternen,leider konnte ich dir nicht direkt antworten, daher hier: Nein, die Sterne wollte ich auf jeden Fall machen, das Swirling Cross Muster werde ich sicher nicht mehr machen.Bin derzeit schon bei 11 Sternen angelangt,da ich heute den ganzen Tag auf der Terrasse genäht habe.
    Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns gab es am Freitag Hollerkücherl. Super lecker! In diesem Jahr gibt es ja auch unglaublich viel Holler.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sigi,
    zufällig bin ich auf deinen Blog gestoßen und hab mich mal ein bisschen hoch und runter gelesen.
    Und weil es hier schön ist und es bei mir letzte Woche auch so gut nach Holunder duftete, trage ich mich mal bei dir als regelmäßige Leserin ein
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, dass ihr auf meinen Blog gefunden habt und dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt :-))) Sie sind das Salz in der Suppe des Blogger-Lebens!!!
Thank you for visiting my Blog and leaving a comment!!! They are the the salt in the soup of my Blogger-Life :-)))
Nachrichten gerne an/ Messages to:
siirmi@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...