Herzlich willkommen...

HERZLICH WILLKOMMEN auf meinem Blog. Ich freue mich, dass du hier bist. Viel Spass beim Schauen und über einen Kommentar, ob Blogger oder Nicht-Blogger freue ich mich sehr.



Sonntag, 9. Dezember 2012

Zum zweiten Advent...

...zeige ich euch heute Handarbeiten aus längst vergangenen Tagen und den Beweis, dass Handarbeiten in den Genen liegen muss.
Zum Geburtstag habe ich von meiner Mama diese Tischdecke und eine Kissenhülle bekommen, die sie in den 40-er Jahren gestickt haben wird. Ihr Kommentar: "Wir hatten kein gutes Stickgarn, es waren schwierige Zeiten, daher sind die Farben auch verblaßt". Beide Arbeiten sind leicht vergilbt und die Farben sind ausgewaschen, dennoch werde ich die Tischdecke auflegen und für das Kissen eine passende Hülle nähen.
Bereits seit geraumer Zeit bei mir und in ständigem "Gebrauch" ist dieser Handtuchüberhänger, der auf unglaublich feinem, zartem Untergrund gestickt ist. Ein Traum einer unbekannten Vorfahrin.
Auch bereits seit einiger Zeit in meinem Haushalt befindet sich dieser zarte Vorhang. Sehr ihr die Fliesen drunter? Das Gewebe ist so unglaublich dünn, ich weiß nicht wie man darauf sticken konnte und dann auch noch so gleichmäßig. Der Vorhang ist pflegebedürftig. Im oberen Bereich muss ich mir was einfallen lassen...
Und zum Schluss kommt, in meinen Augen, der absolute Höhepunkt: ein Hemdchen, das meine Oma in den 30-er Jahren für eines ihrer fünf Kinder gestickt hat. Auch hier: der Stoff so unendlich fein, die Stiche so zart und so viel Liebe mit hineingestickt. Und dass es nicht nur ein Schmuckstück war, das im Schrank lag, zeigen die vielen ausgebesserten Stellen.
Meine Mama hat es mir zur Geburt meines Sohnes geschenkt, aber ich habe es ihm nicht mehr angezogen, das hält das kleine Hemdchen nicht mehr aus und so ist es ein liebevolles, museales Erinnerungstück an meine Oma und an meine Wurzeln.
Und: ich werde nie mehr über zu kleine Stiche jammern.
Hier stürmt und schneit es ganz doll. Ein zweiter Advent zum Kuscheln und Glühwein trinken und zu Hause bleiben.
Ich wünsch euch einen schönen Tag mit eurer Familie, macht es gut und bis bald.
Liebe Grüße
Sigisart

Kommentare:

  1. Liebe Sigrid,
    das sind ja wahre Prachtstücke, ja Schätze, die Deine Mama vor so langer Zeit gemacht hat.
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen, kreativen und schönen 2. Advent und hoffe, dass Du wieder fit bist.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wahre Schätze. Ich habe aus der Aussteuer meiner Oma, geboren 1901, noch 2 Tischdecken. Eine mit buntem Kreuzstich und die andere mit selbst geklöppelter Spitze, die hüte ich wie meinen Augapfel.

    Liebe Grüße zum 2. Advent
    Indidrasil

    AntwortenLöschen
  3. Wie wundervoll ist das denn alles!!!! Gut, daß es bei Dir gelandet ist, denn ich bin Eine, die die alten Sachen (immer mit Respekt!) zerschneidet und zu neuem Leben in neuen Arbeiten integriert erweckt. Diese tollen Arbeiten von früher sind so schade, als das sie in Schubladen liegen und der Gilb sich ihnen nähert. Wunderbare Stücke!

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrid,

    wunderschöne Schätze an Handarbeiten aus längst vergangenen Tagen zeigst du uns ..!
    Ich hoffe, es geht dir wieder besser...?

    Hab auch du einen schönen kuscheligen 2. Advent
    L Klaudia

    AntwortenLöschen
  5. Da zeigst Du uns ja wirklich tolle Schätze, die gehören ja eigentlich ins Museum.
    Schönen 2. Advent
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigi,

    das ist ja was richtig tolles, auch ich liebe so alte schöne kunstvolle Stickereien....da kannst du dich aber freuen, dass so das schöne Hobby von deiner Mutter geerbt hast.

    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent!
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sigrid,
    das sind wahrhaft schöne Schätze, so tolle Stickarbeiten! Wie schön, das in deiner Familie so was aufgehoben wird!
    Liebe Grüße und einen schönen 2.Advent,
    Marlies

    AntwortenLöschen
  8. Wow, was für Schätze.
    Wunderschön, und ich finde super, dass Du sie so gut verwahrst und auch wieder raus holst.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrid,

    wunderschöne Schätze von deiner Mama und von deiner Oma.
    Schön das du sie aufhebst, und vor allem dass du sie uns gezeigt hast.
    Wünsche dir ebenfalls einen schönen 2. Advent.

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sigrid, was für schöööne feine Arbeiten, die auf dünnen Stoff früher gestickt wurden und man stelle sich die Lichtverhältnisse vor am Abend. Vielen Dank für das zeigen der kostbaren Erinnerungen.
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  11. Wunderbare Erbstücke hast du da! Ich finde es schön das du sie in Ehren hältst.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrid,
    das sich wirklich wahre Schätze. Hüte Sie, damit sie noch recht lange da sind. Ich habe vor einiger Zeit wunderbare Klöppelspitze und gehäkelte Kragen aus der Familie meines Mannes bekommen. Wie Du habe ich über die feine Arbeit gestaunt. Ich habe auch erfahren, dass solche Dinge sehr oft zu Weihnachten oder andere festliche Anlässe verschenkt wurden. Ich freue mich wie Du über diese besonderen "alten" Dinge. Viel Freude damit wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße zum 2. Advent

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrid,
    ach, ich liebe alte Handarbeiten von Vorfahren!Sie haben so viel Charme und sie in Ehren zu halten ist wunderbar!!
    Und ich gebe Dir total recht....es sind die Gene.Meine Oma war auch ein Handarbeitswunder und hat soo viele herrlichen Dinge gestickt und genäht und gestrickt. Einiges davon ist auch noch in meinem Besitz, aber leider nicht mehr viel. Das Hemd ist wirklich eine Wucht und wenn man sieht, wie filigran und sauber Deine Oma gestickt hat.Toll!!
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen 2. Adventssonntag!
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Iris

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrid,

    auf jeden Fall liegt das Handarbeiten in Deinen Genen, Du machst immer so schöne, sorgfältig gearbeitete Sachen.

    Die Handarbeiten Deiner Vorfahren sind wirklich beeindruckend, früher hatte Handarbeit einen viel höheren Stellenwert als heutzutage...., herrlich nostalgisch anzusehen, besonders das Hemdchen hats mir angetan.

    Laß es Dir gutgehen, mit Sohn und Katze

    Liebe Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrid,
    wundervolle alte Erbstücke, die Ehren gehalten werden wollen, was Du ja zum Glück auch machst.
    Ich beundere auch immer so schöne feingestickte alte Arbeiten, es wäre zu schade sie nicht zu achten.
    Ich habe leider nicht viel geerbt, aber was ich habe ist eine schöne Kaffedecke, die leider auch schon an einigen Stellen Mürbe wird.
    Das Deine schönen Handarbeiten mit an den Genen liegen muß zeigen uns Deine schönen Werke.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Sigrid,
    ich bin sehr angetan von den schönen alten Sachen und find so gut, dass du sie so in Ehren hälst, das ist heut gewiß nicht selbverständlich.
    Und schön, wenn du selbst jetzt beim Sticheln immer mal an die älteren Generationen denkst... denn, ist schon so... sind auch die Gene
    Und wieder mal geht`s mir wie dir... :-)
    "Back to the roots..."
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, dass ihr auf meinen Blog gefunden habt und dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt :-))) Sie sind das Salz in der Suppe des Blogger-Lebens!!!
Thank you for visiting my Blog and leaving a comment!!! They are the the salt in the soup of my Blogger-Life :-)))
Nachrichten gerne an/ Messages to:
siirmi@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...