Herzlich willkommen...

HERZLICH WILLKOMMEN auf meinem Blog. Ich freue mich, dass du hier bist. Viel Spass beim Schauen und über einen Kommentar, ob Blogger oder Nicht-Blogger freue ich mich sehr.



Dienstag, 16. Februar 2016

Selvage Edge: Erklärungen

Bei den Kommentaren, über die ich mich sehr, sehr gefreut habe, zu meinen zuletzt erstellten Selvage Edge Mug Rugs, stellte sich heraus, dass einige von euch diese speziellen Stoffstückchen auch sammeln, andere nicht.
Für mich ist es mittlerweile fast eine kleine Sucht geworden und ich habe die allergrößte Freude allen meinen Stoffen, so es denn Sinn macht, 1 bis 1,5 cm am Rand abzuschneiden.
Webkanten geben aber auch einfach Auskunft: zum Einen den Namen der Serie, zu der sie gehören, hier in diesem Fall von oben nach unten "Mistletoe Lane" und "Under the Mistletoe", sowie den Designer, hier Bunny Hill Design und Anni Downs, sowie den Hersteller, hier Bunny Hill Designs und Henry Glass Fabrics. Zu guter Letzt finden sich meist mehrere farbige Punkte, die alle diejenigen Farben angeben, die in diesem Stoff enthalten sind. All das kann dazu dienen Stoffe wiederzufinden, wenn man noch was davon benötigt, oder dazu Farbgruppen zusammenzustellen.
Das funktioniert natürlich nur, wenn man sie nicht absäbelt, hi, hi!
Ich hingegen sammle und stelle zu Gruppen zusammen, Farbgruppen oder thematisch also Weihnachten oder Herbst oder so. Und dann entstehen Mug Rugs draus oder auch schon mal ein Tischset.
Wer sich zu Selvage Edges inspirieren lassen möchte, dem sei diese Seite empfohlen *klick*. Der Selvage Edge Blog!
Die "gesammelten Werke" sehen so aus und ich greife immer wieder rein in die Vollen, es ist wie ein Tischlein-Deck-Dich, das nie leer wird (auch dank mancher Spende!).
Und last but not least kommen wir jetzt zu den Selvage Edges von Lynette Anderson: aus dem letzten Fat Quarter Bundle habe ich dies zutage gefördert und freue mich jetzt schon sie gesondert verarbeiten zu können:
Lediglich zwei der Stoffe hatten keine dieser schönen Webkanten, o.k. Glück gehabt, ich hätte auch die andere Seite bekommen können...
Und warum diese Webkanten was Besonderes sind?
Weil Lynette sie äußerst liebevoll gestaltet mit ihrem Vögelchen und die verschiedenen Farben auf dem Druck begegnen einem als bunte Hunde (oder Katzen)...passend zum Thema: "Time With Friends".
So, jetzt genug geschwärmt und wieder ran an die Handarbeit ;-))
Alles Liebe und bis bald.
Eure Sigisart


Kommentare:

  1. Hallo Sigrid, danke für deine Erklärung, deine Ausbeute sieht gut aus und sie kann ja wachsen oder auch nicht, toll. :-)
    Ich schneide ja auch das farbige mit ab, weiß auch nicht wieso damit nicht nur weiß dabei ist denke ich :-) :-)
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die tolle Einführung zum Thema Webkanten. Ich sammle die bisher nicht. Ist aber vielleicht mal ne Überlegung.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  3. Ich sammle die ja auch, aber nicht so wohlgeordnet wie du! Sondern alle zusammen in einer Kisten.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Gerade überlege ich mir, warum ich die nicht auch sammle, denn es stimmt, die sind ja zum Teil so süss gestaltet. Ich glaube, ich werde mir auch ncoh ein Kistchen hinstellen und auch Webkanten schneiden. Deine Bilder sind richtig einladend dazu.
    glg und vielen Dank dafür!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sigrid,

    das waren interesante Infos zu den Webkanten...und die Randgestaltung ist manchmal sehr niedlich....ich sammele auch, alle kommen sie in eine stoff ummantelte schöne Blechdose, die ich von einer Blogger-Freundin geschenkt bekam;-).

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Die Webkanten sammeln kan auch süchtig machen,bei mir sind sie alle in einen Topf.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  7. Hi Sigrid! I have never collected the selvages of the fabrics I use but you have made me think perhaps I should! They really look fun to work with! Christine x

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrid,
    ich gestehe, ich gehöre zu der Sorte Quilter, die die Webkanten abschneiden und wegwerfen... :-( Ich hatte sie mal eine Weile gesammelt, aber dabei blieb es dann. Wobei ich ja Deine Sachen aus den Webkanten immer sehr bewundere.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrid,
    hach, eine schöne Sammlung! Ich mag die andere Seite auch sehr gern, das bringt dann noch ein bisschen mehr Farbe ins Spiel wenn man sie gemischt verarbeitet. Du hast Recht, die Webkanten von L.A. sind besonders schön! Viel Freude beim Verarbeiten.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrid,
    schöne Webkanten hast Du da abgeschnitten. Anfangs habe ich die ja möglichst knapp abgeschnitten um mehr vom Stoff zu haben... Jetzt schneide ich sie ca. 1" breit ab, damit vom eigentlichen Stöffchen noch was dran bleibt. und sammel sie in einer extra Kiste. Wie sich doch die Dinge verändern *lach*
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrid,
    bisher habe ich mir über die Webkanten noch keine Gedanken gemacht, sie nicht mal näher betrachtet, aber das werde ich in Zukunft machen und sehen, was ich so alles entdecke.
    Danke für die Erklärung.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  12. Wie wunderschön, du sammelst sogar nach Themen und Designern, ich sammle nur Webkanten, die mir gefallen, nicht alle .... aber die von Lynette Anderson sind wirklich besonders schön, und von Debbie Mumm auch.
    Danke für diesen herrlichen Post, einen schönen Abend wünscht dir deine Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrid,
    das ist schon klasse, wie du die Webekanten so liebevoll verarbeitest. Die von L.A. sind auch immer wunderschön gestaltet. Zu meiner Schande gestehe ich, dass ich die auch immer entsorge, denn schon allein meine Stoffsammlung zu verarbeiten, das schaffe ich in diesem Leben bestimmt nicht mehr.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  14. I love the selvedge edge look !!!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrid,
    jetzt hast du mir doch glatt Lust gemacht Webkanten zu sammeln, ist das zu fassen..lach..
    Ich habe mir da vorher nie so Gedanken gemacht und jetzt hast du mich richtig angesteckt. Also gut ich sammel jetzt mal ein paar und gucke was ich dann damit anstelle..ich berichte..
    Wünsche dir eine schöne Woche
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrid,
    die Webkanten von L. Anderson sind wirklich immer klasse- verarbeitet sehen sie toll aus. Bestimmt werde ich jetzt auch sammeln ;-)
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrid,
    ich sammele auch schon seit langer Zeit Webkanten, zu meiner Schande muss ich gestehen, ich habe bisher noch nichts damit gemacht. Vielleicht ändert sich das ja jetzt....
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sigrid,

    habe ja schon of deine Mug Rugs aus den Webkanten bewundert, aber trotz allem gehöre ich zu denen, die die Webkanten entsorgen, werde demnächst sammeln und dann an dich denken, wenn du doch Verwendung dafür hast!

    LG Ute

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sigrid, früher habe ich Webkanten möglichst knapp abgeschnitten um Stoff zu sparen. Seit einiger Zeit sammle ich sie nun doch und schneide sie einen halben Inch breit ab. Und wenn sie mir nicht schön genug zum sammeln sind, dann landen sie als Bindebändchen im Garten. Die Webkanten von Lynette sind tatsächlich sehr liebevoll gestaltet, da habe ich noch nie drauf geachtet.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, dass ihr auf meinen Blog gefunden habt und dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt :-))) Sie sind das Salz in der Suppe des Blogger-Lebens!!!
Thank you for visiting my Blog and leaving a comment!!! They are the the salt in the soup of my Blogger-Life :-)))
Nachrichten gerne an/ Messages to:
siirmi@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...