Herzlich willkommen...

HERZLICH WILLKOMMEN auf meinem Blog. Ich freue mich, dass du hier bist. Viel Spass beim Schauen und über einen Kommentar, ob Blogger oder Nicht-Blogger freue ich mich sehr.



Montag, 29. September 2014

Around The World Blog Hop

Marianne *klick* hat mich eingeladen und sehr gerne bin ich dieser Einladung gefolgt, obwohl ich zunächst befürchtete nicht ausreichend Zeit dafür zu haben...aber Posts kann man ja vorschreiben, oder schon mal anfangen und einfach weiter machen, wenn die Zeit es zuläßt. Marianne habe ich übers Bloggen kennengelernt, zuerst auf der Messe in Wiesbaden traumsicher gefunden, ohne Handy, ohne Treffpunkt, einfach so, haben wir uns anschließend gegenseitig besucht und jeweils eine schöne Zeit miteinander verbracht. To be continued.

WER BIN ICH?
Die Frage aller Fragen: Wer bin ich und wenn ja wie viele? Und manchmal kommt es mir auch so vor. Für die vielen Ideen, die ich habe und die "busy fingers", die ständig beschäftigt werden wollen...bin ich vielleicht wirklich eine multiple Persönlichkeit. Na ja...humorvoll auf alle Fälle, meist gut gelaunt, weil Alles andere sowieso nix bringt außer unschönen Falten, ein Berufsoptimist, wie ich kürzlich formulierte, oft op jöck, gut vernetzt, wie das heutzutage so schön heißt, mit wundervollen Herzens-Freundinnen und dem besten aller Söhne versehen, lebendig, demnächst freudig 50 werdend, auf Konzerten und im Auto laut, und vermutlich schlecht mitsingend, voll berufstätig mit gutem, gleichwohl manchmal drögen Bürojob, kreativ bis in die letzte Pore, keine Vorstellung wohin damit, wenn´s dieses "Hobby" nicht gäbe, gut zu Fuß und gerne wandernd, wenn der beste aller Söhne mich mitnimmt, dann auch mal gerne in die Vertikale, ausdauernd, was nicht nur für dieses Hobby unerlässlich ist. Gerne kochend, gerne ohne Künstliches, ohne ein Vegetarier oder Veganer oder sonstwas zu sein. Mein Sohn sagt: "Mama du bist´n Flexitarier". Nun gut, auch das noch!!! Genug? Ich denke schon! Ach ja und Bloggen tu ich seit Mai 2011, also so aus einer Laune heraus ("Ich werde doch wohl alleine einen Blog auf die Beine stellen können?" - Und ja...ich konnte und kann)

WIE BIN ICH ZUM PATCHWORKEN GEKOMMEN?
Aaaalso...künstlerisch oder kunsthandwerklich begabt bin ich schon immer. Seit frühester Kindheit habe ich gemalt und gezeichnet und folglich auch später am Gymmi das unglaubliche Glück gehabt einen genialen LK Kunst zu haben, mit dem wunderbaren Herrn Ballerstedt als Lehrer. In der Abiturzeitung steht folgendes: "Eine der wenigen im LK Ku, die auch eigenständige, künstlerische Aktivitäten entwickeln, v.a. in der abstrakten Richtung". Da steht noch mehr über mich, der Rest ist aber selbstredend erlogen und totaler Quatsch ;-))) Dem LK Kunst folgte folgerichtig ein Kunstgeschichts-Studium (und Philosophie-Studium), das ich liebte und mich an meiner Uni Regensburg zu dem formte, was ich heute letztlich auch noch bin. Dass ich meine erworbenen Fähigkeiten schlussendlich beruflich nicht verwerten konnte...steht auf einem anderen Blatt...ist aber mittlerweile ziemlich o.k.
Aber wohin mit der Kreativität? So viel Malen, Makramee, Kreuzstich, Hardanger, Stricken und Schreinern kann keine VHS anbieten...!!! Wie gut, dass just zum richtigen Zeitpunkt in meiner Nähe ein Patchwork-Laden aufmachte. Das ist nun bereits bald 20 Jahre her und den Laden gibt es längst nicht mehr. Aber seitdem patchworke ich. Kurs habe ich nur einen besucht und danach ging Alles "lerning by doing", oder in Büchern abgeguckt, oder dann irgendwann im Internet angeschaut, oder von Freundinnen/ Gleichgesinnten zeigen lassen. 
Und im Gegensatz zu vielen anderen kreativen, kunsthandwerklichen Hobbies: dieses hier kriege ich nie über!!! Es macht auch nach so langer Zeit immer noch die gleiche, große Freude.
Wie viele Patchworkerinnen komme ich aus der traditionellen Richtung und bin da auch heute noch gerne zu Hause, obwohl ich Vieles ausprobiere.
Meine größte persönliche Leistung für mich ist, dass ich mir das Applizieren selber beibrachte und dies mir ungeahnte, neue Möglichkeiten erschlossen hat. Und hier ist mein bisheriges "masterpiece" sicherlich der "Barocke Garten" (siehe oben) und die vier Button Club BOM´s von Lynette Anderson seit 2010.

WORAN ARBEITE ICH ZUR ZEIT?
Zur Zeit arbeite ich monatlich an dem Projekt der "12 Künstlerinnen -12 Herausforderungen - 12 Monate *klick* Diesen Monat bin ich Themen-Geberin und habe mich für "Ökologie versus Ökonomie" entschieden. Schwierig? Mag sein, aber das ist ja auch eine Herausforderung. Stay tunded, demnächst hier:
Gerade aktuell beschäftige ich mich mit dem Zusammennähen des "Simply Woven", nachdem der Herzen-Quilt von Shabby Fabrics gerade fertig wurde.
Künstler-Mug-Rugs, eine Babydecke und ein großer Osterquilt stehen auch noch auf dem Programm, aber psssst...nicht Alles verraten...

WIE LÄUFT DER KREATIVE PROZESS BEI MIR AB?
Chaotisch?, mit wenig Planung, schnell, sicher. So kommt es mir meist vor, wenn ich höre, wie andere Patchworkerinnen einen Quilt planen. Bei mir geht das meist relativ schnell. Ich sehe etwas, was ich nähen möchte, ich überlege, ob ich das wirklich machen will (das dauert am längsten), wenn ich mich dann entschieden habe, überlege ich mit welchen Stoffen, Farben, Mitteln, was ich dazu noch brauche und dann lege ich auch schon los. Ich werfe selten um und bin eher nicht von Zweifeln geplagt, ob das dann auch aussehen wird oder nicht.
Totalen Bock habe ich noch keinen geschossen, insofern denke ich, diese eher intuitive Herangehensweise ist einfach meine so wie z.B. beim Double Wedding Ring (siehe oben)  oder beim Sternen-Quilt mit dem Namen: "Aus Sternenstaub sind wir gemacht..."
Das war, nach der Entscheidung, für die ich länger brauchte (also: näh ich ihn oder näh ich ihn nicht) eine Sache von ganz kurzer Zeit. Stoffe aus dem Fundus...welche haben wir da...braun-beige,  die Serie "little gatherings" von Moda...dann noch als Kontrast...wie wäre es mit Türkis?, fertig...a "gmadte Wiesn", wie man in meiner alten Heimat sagt. Und so geht es meist. Vorher im Kopf rattert es natürlich mächtig, aber Entscheidungen fallen schnell und, wie ich finde, meist sicher und so, dass ich am Ende mit dem Ergebnis zufrieden bin. Unten mein Triple Irish Chain mit Namen: "Peregrinus" - der Weitgereiste.

WARUM MACHE ICH DAS?
Da könnte ich ja auch gleich fragen: warum atme ich? Ich kann nicht anders!!! So einfach ist das. Es gab viele schwierige Zeiten in meinem Leben, einige besonders schwere Zeiten und immer, immer war die halbe Stunde Handarbeit, Handnähen an der Couch oder die Stunde Rückzug an die Nähmaschine meine "Rettung", ein hortus conclusus, in den Keiner eindringen konnte, wo ich einfach ich selber war und vergessen konnte, was mich bedrückt. Und so ist es geblieben. Allein die Vorstellung diese Möglichkeit der Kreativität, des Rückzugs aber auch des Austausches zu haben, macht schwierige Zeiten besser begehbar und an schönen, sonnigen Tagen gibt es sowieso nichts Schöneres als die Nähmaschine schnurren zu hören, die Applikation mit kleinen Stichen aufgebracht zu haben, sich mit Freundinnen auszutauschen, sich durch Patchwork-Messen zu quetschen und schöne, neue Stoffe zu "erbeuten", oder die ultimativen Schnäppchen, Ausstellungen zu besuchen und andere Kreativitäten zu bewundern, Freude haben, freundlich sein, leben!!! Patchwork, applizieren, sticken und Vieles mehr ist aus meinem Leben nicht wegzudenken und Bloggen ist mittlerweile so etwas wie mein Tagebuch.
***mein 16-einhalb-jähriger Kater Moses, mir beim Applizieren und Lieseln helfend***

Ich weiß, dass ich damit und z.B. auch mit diesem Post viel über mich "verrate"...doch das ist gut so, denn ich bin ein vertrauensvoller Mensch und werde es auch schön weiter bleiben. Ich habe schon einige Bloggerinnen kennengelernt, mit denen mich ein liebevoller, teilweise sehr intensiver Austausch verbindet, der alles andere als oberflächlich ist. Auch hierfür möchte ich heute an dieser Stelle nochmal *danke* sagen.
Am kommenden Montag werden meiner Einladung freundlicherweise Marle *klick* und Katrin *klick* folgen. Darüber freue ich mich sehr! Marle durfte ich in diesem Jahr in Berlin kennen lernen und hoffe, dass wir uns in 2015 wiedersehen und Katrin kenne ich noch nicht persönlich, was sich vielleicht auch mal ändern wird - wer weiß? Danke ihr Zwei, dass ihr euch auch die Mühe macht!
Bis hierher durchgehalten? Mit mir Schwatzbuchse? Dann gibts ein Fleißkärtchen von Ida Bohatta. Kennt die noch Jemand?

Und hier zuallerletzt mein Mantra: jeden Tag eine gute Tat für sich, jeden Tag eine gute Tat für andere und jeden Tag etwas Verbotenes, Verrücktes tun!!!!
Kommt gut durch die Woche und seid immer gut zu euch!
Alles Liebe
Eure Sigisart



Kommentare:

  1. Liebe Sigrid,
    ein schöner Einblick in Dein Leben, ich finde nicht das Du eine Schwatzbuchse bist. Ich lese immer gerne bei Dir, du hast eine wunderschöne Art zu schreiben und Dinge zu erzählen. Das gefällt mir.
    Dein Bericht war wieder sehr schön zu lesen. Danke!
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigrid,
    mit meinem Morgenkaffee habe ich ganz gemütlich deinen Bericht gelesen. Du hast einen wundervollen Beitrag zu diesem Bloghop geschrieben und ich bin sehr stolz, dass ich dich dafür gewinnen konnte. Deine vielen Arbeiten, und ganz besonders meinen Lieblingsquilt den Double Wedding Ring, wieder zu sehen hat mich gefreut. Grüße an Moses und komm gut durch die Woche.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sigrid!
    Das ist ein sehr schöner und tiefer Einblick in Dein Leben. Und da ich das Glück habe, Dich persöhnlich zu kennen und ein klitzkleiner Teil Deines Umfeldes zu sein, weiß ich, dass Du auch andere mit Deiner Persöhnlichkeit aufbaust und ihr Leben bereicherst. Wie Du weißt ist das Lesen Deines Blocks für mich schon wie ein morgentliches Ritual geworden und ich möchte es nicht missen. Du kannst so toll schreiben und Deine Arbeiten sind sowieso der Hammer.
    Danke!!!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrid,
    Dein tiefer Einblick in dein Leben ist super und ich habe mich sehr gefreut darüber. Sind wir nicht alle kleine Spanner (im positiven Sinne ) wenn wir von den vielen lieben anderen da draußen in der weiten Welt die Posts lesen? ;-) mach bitte weiter so!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sigrid,
    du sprichst mir in vielem aus der Seele. Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast .o)
    Am 6.10. kannst du auch bei mir so einiges Blog-Hoppiges lesen :o)
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  6. Ach Sigrid. Du triffst sprachlich immer sämtliche rumliegenden Nägel auf den Kopf. Einfach klasse.
    Schön, dich zu kennen.
    liebe Grüße in meine Heimat

    Iris

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sigrid,

    vielen Dank für deine Einblicke in dein Leben. Ich habe es mit großem Interessen gelesen.
    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrid,
    ich bin glücklich Dich übers Bloggen zu kennen und habe das Gefühl jetzt kenne ich Dich noch besser, irgendwann schaffen wir es auch uns persönlich kennen zu lernen.
    Am meisten beeindruckt mich, immer noch, dass Du schreinern kannst.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrid,
    diesen Post zu lesen war wieder wunderbar. Du schreibst wie Du bist, oder vielleicht umgekehrt ?? Ich freue mich jedenfalls sehr, daß wir uns im August, wenn auch nur kurz, persönlich kennengelernt haben und hoffe auf eine Wiederholung.
    GLG auch an Deine schnurrende Regierung
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrid, hab vielen Dank für die Nominierung! Ich mach gern weiter mit dem BlogHop... Und vielen Dank auch für Deinen intensiven Einblick in Dein lebendiges Schaffen oder Dein schaffendes Leben, wie auch immer ;) Und dass Du ein Philosoph sein musst, hab ich mir irgendwie gedacht...
    Fühl Dich umarmt und alles Liebe, Katrin (die sich auch vorstellen könnte, Dich mal zu treffen...)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrid,

    sehr gerne habe ich deinen interessanten Bericht von deinen schönen Hobbys und aus deinem Leben gelesen. Du hast alles so wunderbar audrücken können. Bin froh, Dich übers Bloggen kennen gelernt bzw....schön Dich zu kennen!

    Sei herzlichst gegrüßt
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrid,
    das ist ein schöner Bericht mit sehr schönen Patchworkarbeiten.
    Und auslernen wird man in der Bloggerwelt nie. Das Wörtchen Schwatzbuchse habe ich vorher noch nie gehört. hahaha
    Bleib wie du bist, genau so ist es richtig.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, hat Spass gemacht, deinen Bericht zu lesen und in einigen Punkten habe ich mich wiedererkannt: Handarbeiten als Ausgleich in schwierigen Zeiten... Und tolle Arbeiten hast Du hier gezeigt, ist schön, wenn man sie mal alle so zusammen sieht!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrid, bis zum Schluss durchhalten war nicht schwer! Ich habe sehr interessiert gelesen bis zum Schluss und finde Dein Mantra als Schlusswort sehr lustig. Ich freue mich sehr darüber, dass ich Deinen Blog gefunden habe und bei Dir mitlese und mich sehr freue über Deine schönen Projekte.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für deinen echt erfrischend geschriebenen Bericht über dich und dein Leben! ich habe ihn gern bis zum Ende gelesen.
    Liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrid,
    so eine schöner Post zu diesem Bloghop. Irgendwie ist es klasse, dass der zu uns über den großen Teich geschwappt kam, so lesen und hören wir die Geschichten, die sich neben und um das Nähzimmer herum abspielen. Und du hast es wahrhaft anschaulich beschrieben, was dich so umtreibt! Schön war es auch, noch mal einen Blick auf die Arbeiten der letzten Jahre zu werfen. Der barocke Garten - ein Traum und die Lynette Anderson Quilts sowieso. Dass du mich dazu inspirieren konntest - dafür sei dir noch mal gedankt! :-)
    Herzliche Grüße
    Valomea

    AntwortenLöschen
  17. WOW
    Vielen Dank für den Einblick in dein Leben :-)
    Ich hab auch artig alles gelesen und warte nun auf mein Fleisskärtchen *grins*
    Die kenn ich allerdings noch :-)))
    So, dann wünsche ich dir Flexitarier noch einen wunderschönen Tag
    Bis bald
    Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe mit Vergnügen bis zum letzten Wort gelesen, auch ohne Option auf ein Fleißkärtchen.
    Eine gute Tat für mich und für andere ist für heute abgehakt, jetzt fehlt nur noch etwas Verrücktes und etwas Verbotenes. Beides fällt aber bestimmt auch nicht schwer.
    Freue mich auf deine nächsten Posts.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sigrid,
    was für ein unglaublich toller und informativer Bericht über dich und deine Arbeiten. Vielen Dank, dass du uns diesen Einblick in dein Leben gewährt hast.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Sigrid, vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht, nun habe ich dich noch intensiver kennenlernen dürfen, du hast dir viel Zeit für den Blog Hop genommen, danke!!!!
    Sei ganz lieb gegrüßt und geknuddelt, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Sigrid,

    ein sehr ausführlicher Bericht, danke dafür ..... so haben wir dich noch ein wenig mehr kennen lernen dürfen. Dass ich ein Fan deiner Arbeiten bin, dass weisst du ja ..... aber alle deine Werke so zusammenhängend zu sehen, ist doch sehr beeindruckend.

    Bis bald
    Ute

    AntwortenLöschen
  22. Du hast schon so viele schöne Sachen gemacht das ist unglaublich. Eins meiner Favoriten ist immer noch der Sternenquilt.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Sigrid,
    ich habe der "Schwatzbuchse" gerne gelauscht ;-))) Toller Bericht!
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Sigrid,

    danke für deinen tollen Bericht, so konnte ich ein wenig mehr von dir kennen lernen.

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Sigrid,
    mit großer Freude habe ich dein Beitrag zum Blog Hop gelesen, so wie ich eigentlich jeden deiner Blogposts gelesen habe.
    Deshalb habe ich auch das Gefühl dich schon zu kennen und das gefällt mir ☺
    Vielen Dank für die wunderbare Fotos von deinen Arbeiten.
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  26. Gerne habe ich deinen blog hop gelesen und deine Quilts bestaunt. Werde mich jetzt noch weiter hier umsehen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, dass ihr auf meinen Blog gefunden habt und dass ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmt :-))) Sie sind das Salz in der Suppe des Blogger-Lebens!!!
Thank you for visiting my Blog and leaving a comment!!! They are the the salt in the soup of my Blogger-Life :-)))
Nachrichten gerne an/ Messages to:
siirmi@web.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...